Coole Hotels Berlin – Das Arte Luise Kunsthotel

language deDeutsch
Zimmer buchen
Ein cooles Hotelzimmer in schwarz-weiß gestreift und mit drei gemalten Frauen an der Wand.
zurück zur Themenübersicht

Coole Hotels Berlin: Das Arte Luise

Eine Straße mit Altbau-Häusern in Berlin Kreuzberg.

Coole Leute aus aller Welt kommen nach Berlin – manche für ein paar Tage, andere ein Leben lang. Wichtig beim Besuch in der Hauptstadt ist es nicht nur alle Berliner Sehenswürdigkeiten abzuklappern, sondern auch durch die hippen Viertel wie Kreuzberg, Berlin Mitte und Prenzlauer Berg zu schlendern und dabei die angesagtesten Läden, Bars und Restaurants zu entdecken. Da bleibt einem nur noch die Frage: In welchem der vielen coolen Hotels in Berlin soll man übernachten?

COOLE HOTELS IN BERLIN

Keine Frage: Berlin hat den Ruf eine hippe Stadt zu sein. Doch für viele Gäste reicht es nicht aus, morgens ihren Green Smoothie zum Avocado Toast zu essen, nachmittags eine Vintage Jeansjacke auf dem Flohmarkt zu ergattern und nachts im berühmtesten Club Berlins zu Techno zu tanzen. Sie wollen das ganze Feeling und da muss auch das Hotel passen, um das richtige Berlin Feeling zu bekommen. Auf keinen Fall möchte man in einer Hotel-Kette landen, die auf der ganzen Welt gleich aussieht oder in einer Hotel-Pension übernachten, die nur praktisch und funktional eingerichtet ist. Es muss schon etwas Besonderes sein! Am besten eignet sich dafür eine Übernachtung in einem charmanten Boutique Hotel oder in einem hippen Designhotel, das viel Wert auf ein außergewöhnliches Interior und eine unverwechselbare Ausstattung legt.

COOLES BOUTIQUE HOTEL IN BERLIN MITTE

Berlin lockt mit jeder Menge cooler Hotels. Viele Berlin Besucher möchten natürlich in zentraler Lage eine Unterkunft finden, um von dort bequem die Hauptstadt zu besichtigen. Dann ist das Boutique Hotel Arte Luise mit seinen kunstvoll eingerichteten Zimmern genau das richtige für Sie. Vor allem Design-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Aber auch Gäste, die nicht einfach nur in einem gewöhnlichen Hotel schlafen möchten, sondern ihren Berlin-Aufenthalt zu etwas besonderem machen wollen, fühlen sich in diesem Designhotel wohl. Es wird auch als "Galerie zum Übernachten" oder als "Museum für eine Nacht" betitelt. 50 Künstler – vom jungen Meisterschüler der Kunsthochschule bis zur renommierten Künstlergröße – haben jedes der 50 Zimmer individuell gestaltet. Kein Zimmer in diesem außergewöhnlichen Hotel gleicht dem anderen – so möchte man als Gast am liebsten immer wieder kommen, um alle Designs hautnah erleben zu können. Um Ihre Berliner Urlaubserinnerungen der tollen Zimmer mit Ihren Freunden zu Hause teilen zu können, steht Ihnen im ganzen Hotel kostenfreies WLAN zur Verfügung.

Ein cooles Hotelzimmer mit gemalten Büchern an der Wald und einem Kronleuchter

KUNST SOWEIT DAS AUGE REICHT

Das ganze Arte Luise Hotel ist der Kunst gewidmet. Schon in der Lobby werden die Gäste mit Skulpturen und Installationen empfangen. Im denkmalgeschützen Treppenhaus, das Sie zu den eindrucksvollen Zimmern führt, erleben Sie einen philosophischen Parcours mit Zitaten über "die Kunst des Lebens". Und sogar die Raucherlounge wurde in ein künstlerisches Gewand geworfen. Besonders beliebte Zimmer befinden sich in der Beletage, im Hotelneubau Modern Living und in der Mansarde. Die Beletage besticht mit vier Meter hohen Decken, alten Dielenfußböden und den original erhaltenen Türen und Fenstern von 1827 als das heutige Arte Luise Kunsthotel noch das Stadtpalais war, in dem unter anderem Aristokraten bewirtet wurden. Das Modern Living befindet sich vis-a-vis des Kanzleramts und bietet von allen Zimmern einen interessanten Blick auf das gegenüberliegende Regierungsviertel. In diesem Teil des Hotels ist alles moderner, aber nicht weniger gemütlich. Die Mansarde mit seinen schrägen Decken und sichtbaren Balken befindet sich im dritten Stock und bietet mit seiner schlichten Ausstattung eine kostengünstigere Übernachtungsmöglichkeit.

BERLIN SIGHTSEEING: VON POTSDAMER PLATZ BIS KURFÜRSTENDAMM

Einen Tag in Berlin können Sie mit einem ausgiebigen Brunch in einem gemütlichen Café in Prenzlauer Berg, dem Stadtviertel neben Berlin Mitte, starten. Die Kastanienallee oder der Kollwitzplatz mit den anliegenden Straßen bieten jede Menge Möglichkeiten. Von dort können Sie zu Fuß zum berühmt-berüchtigten Alexanderplatz spazieren und weiter mit der Bahn zur East Side Gallery, das längste zusammenhängende Stück der ehemaligen Berliner Mauer. Genauso wie im Boutique Hotel Arte Luise steht auch hier Kunst im Vordergrund. Die nächste S- oder U-Bahn-Station ist nicht weit und schon landen Sie in Charlottenburg-Wilmersdorf im Westen Berlins. Dort können Sie im artenreichsten Zoo der Welt den Pandabär-Zwillingen Pit und Paule einen Besuch abstatten oder auf Berlins beliebtester Shopping-Meile, dem Kurfürstendamm flanieren. Auf dem Nachhauseweg machen Sie gerne noch einen Abstecher am modernsten Platz Berlins, dem Potsdamer Platz mit seinen vielen Hochhäusern, um von dort am Brandenburger Tor vorbei zurück zum Hotel zu spazieren. Im dazugehörigen Restaurant und Bar "Habel am Reichstag" können Sie den Berliner Sightseeing-Tag entspannt ausklingen lassen, bevor Sie es sich in Ihrem Hotel-Zimmer gemütlich machen.

Bei Fragen zu Ihrer Buchung, dem Check-in und Check-out, COVID-19 Richtlinien in unserem Hotel oder anderen Informationen zur Unterkunft sind wir telefonisch unter +49 30 28448-0 oder über unsere E-Mail-Adresse info@luise-berlin.com erreichbar. Wir freuen uns auf Sie!

JETZT ZIMMER BUCHEN!

Der Bruderkuss Leonid Breschnew und Erich Honecker an der East Side Gallery.