Uros Djurovic (Berlin)

I ’ll get what I want

Für dieses Zimmer konnten wir den jungen Künstler Uros Djurovic gewinnen, der es bereits 2009 auf die Watchlist (Künstler, die uns aufgefallen sind) des „Monopol“ Kunstmagazins geschafft hat.

Uros hatte bereits als Kind viel Zeit im Maleratelier seines Vaters verbracht, als jugendlicher war er Teil der Graffitiszene. Nun malt und zeichnet er, schafft Holzschnitte und produziert daraus Animationsfilme, Seine Motive sind eher düster, Licht und Schatten schaffen morbide Stadtszenen. Doch durch seine ästhetischen Bildsequenzen in Kombination mit einer mitreißenden Filmmusik schafft er eine Atmosphäre, der man sich kaum entziehen kann. 

Im Zimmer erwarten den Gast der auf dem Monitor laufender Film „ I’ll get what I want“  mit der Musik von Alan Vega. Das vom Künstler dazu geschaffene Zimmer in schwarz-weiß, die  Filmstills an den Wänden und die sonstigen Accessoires transportieren die Atmosphäre des Films in den realen Raum. Ein schräges, urbanes Ambiente, ein düsterer, hintersinniger Film. Uros schaffte ein „Berliner Zimmer“ der besonderen Art.