Brigitte Schroeck (Berlin)

Yellow

Der Gast wird von den kräftigen, warmen Farbtönen der Wände und des Vorhanges empfangen. Kontrastierend auf diesem Grund behaupten sich unterschiedliche Strukturen, Symbole, und Zeichnungen, welche die Sphäre des Zimmers je nach Lichtverhältnis verändern. Nachts wird dann der Schlaf des Gastes diskret von den fünf, sich vom Deckenbalken neigenden Masken behütet.