Heiner Meyer (Bielefeld)

Glamour

Mit diesem Begriff assoziiert der Künstler das Hollywood der 50er und 60er Jahre und deren elfenhafte Ikone Audrey Hepburn, die wie keine andere Schauspielerin zur Glamourfigur dieser Epoche wurde.

In dem von Heiner Meyer entworfenen Zimmer wachen daher ihre unvergleichlichen Augen über dem Kopfende des Bettes und ziehen den Hotelgast beim Betreten des Zimmers in seinen Bann. Es finden sich einige Details aus seiner Bildsprache in dem Zimmer, ansonsten wird auf den Lifestyle der Hollywood-Stars dieser Epoche verwiesen, wie wir sie aus alten Magazinen kennen: Anspielungen wie der große Theatergarderobenspiegel, der Lüster an der Decke, die opulenten Vorhänge sowie ein Zebrafell (selbstverständlich kein Echtes) spielen mit unseren Erwartungen.

Das Moment zwischen verschiedenen Stylen, das immer zu kippen droht, ist bewusst in die Gestaltung eingeflossen.